Logo Information und Hilfe

Über uns - wer steht hinter diesem Netzwerk?

Wie kam diese Page zustande - und warum:

Dieses ist eine private Homepage, aus der Not einer Pferdebesitzerin in 2003 geboren, deren junges Nachwuchspferd einen Impfdurchbruch nach einer kombinierten Herpes-Influenzaimpfung erlitt und schwer krank wurde. Zu dem Zeitpunkt wußte noch niemand irgendwas über die Zusammenhänge von Impfung und Ausbruch, kein TA konnte helfen - bis Hilfe und Behandlungsvorschläge von Spezialisten über das Internet kamen. Als Betreiberin einer Internetagentur lag es dann nahe, dass die gesammelten Werke von mir zu einer ersten Onlinerecherche zusammengefaßt wurden und zu einer Hilfepage für viele ander Betroffene zusammengebaut wurden, die sonst ebenfalls vor Ort keine Hilfe erwarten konnten.

Im weiteren Verlauf wurden immer mehr Betroffene aber auch Therapeuten und Spezialisten auf diese Page aufmerksam und arbeiteten mit daran, dass Stein auf Stein diese Page mit umfassenden Informationen erweitert werden konnte. Bemerkenswerterweise bekamen die Therapeuten diese chronischen Krankheiten überwiegend mit alternativen Mitteln hervorragend in den Griff, was zu den besonderen Erfahrungswerten in dieser Hilfe- und Infopage beitrug.

Chronologie dieser Page mit Forum:

Ursprünglich war diese 2003 gegründete Page also ein Hilfsforum für Pferdeerkrankungen, in diesem Fall für Herpes, (sie hieß zu dem Zeitpunkt noch www.pferdetipps.cmsschmedt.de, um damals das Tabuwort Herpesinfektion zu vermeiden). Im Laufe der Jahre ist sie zu einer Hilfspage und Selbsthilfeforum auch für die Krankheiten der oftmals mitbetroffenen Besitzer und somit für tierische und menschliche Betroffene gleichermassen als Infopage weiterentwickelt worden. Das heißt, sie entwickelte sich zusehends zu einer Zoonosenpage, also zu Erkrankungen von Mensch zu Tier und umgekehrt.

Im Frühjahr 2004 wurde bekannt, dass auffallend viele Pferde auf einmal mit dem Headshaking anfingen. Auch darüber und über mögliche Zusammenhänge mit zu vielen Impfungen und Umweltvergiftungen kannte sich wiederum keiner aus. Also wurde die Page über diese sehr schwierige und immer häufiger vorkommende Krankheit erweitert, die in der Regel eine Nervenerkrankung ist. Seltsamerweise beobachten wir einen explosiven Anstieg dieser Nervenkrankheit seit ungefähr 2004 - und noch seltsamer, auch die einschlägigen EBV- und CFS-Foren bei den Menschen berichten über einen besonderen Anstieg seit ungefähr dieser Zeit, denn inzwischen kristalliesierten sich schon enge Zusammenhänge mit den humanen Erkrankungen der Pferdebesitzer heraus.

Am 30.12.2004 startete das Forum, da die Mails und telefonischen Anfragen nach Hilfe aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland überhand nahmen - und wuchs seitdem zu einem großen inernationalen Netzwerk heran.

Durch diese Verbindungen kam der Tipp einer Bornaforscherin, aufgrund des Headshakings bei den betroffenen Pferden auf den Bornavirus zu testen. Somit wurde Anfang 2005 das dritte wichtige Thema der Homepage - Borna bei Pferden - in Angriff genommen.

Ebenfalls in 2005 kam das Gebiet Borreliose dazu. Damit ist dieses der vierte Bereich, in dem zu dem Zeitpunkt (und auch heute noch viel zu oft) die meisten Betroffenen hilflos allein gelassen werden.Somit ein Grund für die Erweiterung der Page auf Borreliose. Nebenbei erwähnt, auch ich wurde positiv getestet.

Im Herbst 2005 folgte dann die Erkenntnis, das wir Pferdesitzer sehr oft auch selbst betroffen sind, denn wir haben es hier mit Erkrankungen zu tun, die Mensch und Tiere gleichermassen bekommen und teilweise Zoonosen sind. Das wurde da erst so richtig deutlich, als sich im Borna-Forum immer mehr Pferdeleute outeten, die an sich die gleichen Symptome bemerkten wie an ihren Pferden und die eigentlich alle in das Schema von CFS mit EBV, Herpes und Lyme-Borreliose passen. Die ganzen Diskussionen und Informationen darüber finden alle im Forum statt. Ab da verhelfen wir auch den Menschen in Bezug auf Borna, Herpes und Borreliose zu den neuesten Erkenntnissen, die verschiedene Netzwerke bereitstellen.

Sommer 2006 kommen neue Erkenntnis hinzu - EBV und CFS. Endlich wird die Infektion dingfest gemacht, die der Betreiberin seit jetzt fast 3 Jahren auf der Spur ist, seitdem sie sich gleichzeitig mit ihrem Pferd eine langwierige üble Infektion holte - EBV-Reaktivierung oder Neuinfektion. Wurde nicht genau geklärt, da der zuständige Arzt nicht alle erforderlichen Parameter der Tests als notwendig erachtete, die der Herpesforscher verlangte. Damit schließt sich vorläufig der Kreis zum CFS, zum Chronic Fatique Syndrom, das inzwischen so unendlich vielen Betroffenen das Leben zur Hölle macht.

2008 lerne ich die Borreliose-Selbsthilfegruppe Kreis Bergstraße kennen. Aufgrund meiner Mitgliedschaft zu Bensheim-Aktiv war ich schon in der Organisation der Gesundheitswoche 2006 und dem Gesundheitstag 2007 eingebunden. Da ich jetzt aktiv in Borrelioseselbsthilfegruppe mitarbeite, lag es nahe, all diese Erkentnisse dieser Hilfepage dort einzubringen und somit die Gruppe um einige Bereich der Co-Infektionen zu erweitern.

Sept. 09 wird diese Page in den Inhalten in human und veterinär getrennt, da wir Opfer dieser inseriöser Massenabmahnunswellen im Internet wurden in Bezug auf google-Werbung im humanen Teil. Die humanen Inhalte befinden sich jetzt auf der www.shg-bergstrasse.de

Im Oktober 2009 organisieren wir gemeinsam die erste große Tagung über "Borreliose und Co-Infektionen und Bornavirus / Depressisonen - chronische Erkrankungen in Bensheim als Gesundheitstag 2009.

Januar 2010 übernahm ich den Vorsitz der Selbsthilfegruppe Kreis Bergstraße für Bornavirus, Borreliose und Co.Infektionen www.shg-bergstrasse.de

2. Wer arbeitet mit im Netzwerk - von wem kommen Informationen

In diesem Netzwerk fliessen viele Informationen zusammen von Borna- und Herpesforschern, von Genetikern, Molekular-Biologinnen, Tierärzten, Tierheilpraktikerinnen, Heilprakterinnen, Informatikern und selbst Betroffenen aus vielen anderen Berufen.

Erfahrungsberichte kommen ebenso aus den Borreliose- CFS- und EBV-Foren und aus deutschen und internationalen Pferdeforen, von betroffenen Menschen und betroffenen Tierbesitzern.

Recherchen aller Beteiligten liefern die neuesten Erkenntnisse aus nationalen und vor allem internationalen Datenbanken, Wissenschaftsseiten, Publikationen von Wissenschaftlern und Forschern aus dem In- und Ausland, aus Ärztezeitungen etc. die der genannte Personenkreis hier zusammenfliessen läßt - und eine Gesamtübersicht und Zusammenhänge tun sich auf, die niemals ohne so ein umfassendes Netzwerk alleine zustande gekommen wären.

Mein Dank gilt daher all diesen Idealisten, die diese Page unterstützt und dabei mitgeholfen haben, dass es den Menschen und Tieren in Zukunft besser geht, dass sie aus diesen Erfahrungswerten für sich das richtige Wissen und die richtige Behandlung für sich suchen und nutzen können.

"Eine Entdeckung besteht darin, etwas zu sehen, was viele andere vorher auch schon gesehen haben, aber dann in diesem Bekannten neue Zusammenhänge zu erkennen, die sonst noch niemand erkannt hat" (A.Szent-Györgyi, Nobelpreisträger)

Christel Schmedt

aktualisiert 25.11.2010

Über uns | Datenschutz | Impressum | © 2007 C. Schmedt